Erdbeerkuchen aus dem Kühlschrank

Für den Boden:
160 g Löffelbiskuits
130 g Butter
für die Füllung:
ca. 700 g frische Erdbeeren
100 g Sahne
200 g Frischkäse
40 g Zucker
2 TL Bourbon-Vanille-Zucker
2 EL Zitronensaft
3 Blätter Gelatine
300 g Sahne (kalt aus dem Kühlschrank)
für den Guss:

110 g TK Erdbeeren
130 ml Wasser
15 g Stärke
30 g Zucker


Als erstes legen wir eine Tortenspitze oder wie ich einfach ein Stück Backpapier (Backpapier: vorher rund in die passende Größe des Tortenrings schneiden) auf einen Tortenbehälter. Und darauf dann den Tortenring. Wer keinen Tortenring hat nimmt einfach den Ring einer Springform.

Die Löffelbiskuits in einen Gefrierbeutel geben. Dies dann mit einem Fleischklopfer/Nudelholz o.ä. klein hauen.
Die Butter in der Mikrowelle schmelzen lassen und mit den Löffelbiskuits in eine Schüssel geben. Das alles dann gut mit einem Löffel verrühren.
Die Masse in den Tortenring geben und mit den Händen zu einem Boden drücken.
Dieser kommt dann in den Kühlschrank.

In der Zeit werden die Erdbeeren gewaschen und geputzt.
Dann holen wir den Boden wieder aus dem Kühlschrank und beginnen damit einige Erdbeeren zu halbieren und rund herum an den Tortenring zu stellen. Danach werden die anderen Erdbeeren einfach im ganzen auf dem Boden verteilt.

100 g Sahne, Frischkäse, Zucker, Bourbon-Vanille-Zucker und den Zitronensaft mit einem Schneebesen in einer Schüssel glatt rühren.

Die Gelatine nach Anleitung zubereiten, bei mir so:
5 Minuten in kaltes Wasser legen, danach ausdrücken und in einem Topf  langsam erwärmen.
Dann kommen 3 EL der Masse zu der Gelatine in den Topf und wird mit einem Schneebesen verrührt. Dies dann zur restlichen Masse in die Schüssel geben und ebenfalls verrühren.  Die Masse dann 10 Minuten in den Kühlschrank stellen.

In der Zeit werden die 300 gr. Sahne steif geschlagen.
Nach den 10 Minuten hebt man die steife Sahne unter die leicht fest gewordenen Masse aus dem Kühlschrank und gibt diese dann auf den Erdbeerkuchen und verstreicht sie glatt.
Dies kommt dann für eine Stunde in den Kühlschrank.
In der Zeit die TK Erdbeeren schon mal aus dem Frosta holen und in ein hohes Gefäß geben, so können sie auftauen!

Nach einer Stunde machen wir noch den Guss. Dazu zu den Erdbeeren das Wasser geben und alles mit dem Zauberstab pürieren. Etwas von dem Saft in ein Schälchen geben und mit der Stärke verrühren.  Den restlichen Saft mit dem Zucker in einem Topf zum kochen bringen, die Stärke Masse mit einem Schneebesen rein rühren und einmal aufkochen lassen.
Den noch warmem Guss auf den Erdbeerkuchen geben, dabei enstehen schon erste Schlieren. Wer mehr davon haben möchte kann mit einer Gabel noch etwas im Guss rühren.
Nun kommt der Kuchen noch mal in den Kühlschrank, für ca. 1 Stunde.

Ich mache den Kuchen immer einen Tag vorher, da er schon sehr aufwendig ist und daher auch viel Zeit braucht!

PDF zum Runterladen & Ausdrucken:
HIER


Bewertung: 5 Sterne
1 Stimme

Kommentar hinzufügen

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare.

Gratis-Website mit Webador erstellen