Kleine Hefetaschen mit Spinat und Feta

à la Mini-Börek
guter Party-Snack, da es auch kalt gegessen werden kann!

Für ca. 40 Stück:
Für die Füllung:
1 kleine Zwiebel
1 Knoblauchzehe
Rapsöl
230 g junger Blattspinat, gehackt TK
100 g Rahmspinat
Salz
Pfeffer
Pul Biber
200 g Feta
1 Ei
ein kleiner Schuss Milch
Für den Hefeteig:
300 g Mehl
1 TL Salz
2 EL Olivenöl
halbes Päckchen frische Hefe
180 ml warmes Wasser
schwarzer Kümmel


Als erstes den Knoblauch klein schneiden und dann mit dem Messerrücken zu einer Art Paste zerdrücken (so wie hier). Die Zwiebel einfach in feine Würfel schneiden.

In einer Pfanne wird der Knoblauch und die Zwiebeln mit etwas Rapsöl kurz angedünstet. Dazu kommt dann der Spinat. Dies wird dann mit Salz, Pfeffer und etwas Pul Biber gewürzt. Wenn der ganze Spinat aufgetaut ist wird die Masse in eine Schüssel zum kalt werden gegeben. Dazu wird dann noch der Feta herein gekrümelt. Dies muss dann komplett abkühlen.

In der Zeit kann man sich an den Hefeteig machen:
In einer Schüssel kommt das Mehl, das Salz und das Olivenöl. Die frische Hefe wird in dem Wasser aufgelöst. Und mit dazu gegeben.
Mit den Knethaken des Dreimix muss dann alles gut verknetet werden.
Am Schluss am besten nochmal kurz mit den Händen zu einer Kugel kneten.

Der Hefeteig muss dann ca. 45 Minuten an einem warmen Ort aufgehen, ich nutze dazu immer die „Peng“ Schüssel, wer die nicht hat nimmt einfach ein feuchtes Küchentuch und deckt damit die Schüssel mit dem Teig ab.

In einer kleinen Schüssel dann ein Ei mit etwas Milch vermischen, dies brauchen wir später zum bepinseln.

Um die kleinen Hefetaschen zu machen hab ich mir zur Hilfe den Big-Snack von Tup** geholt. Dazu immer etwas Teig in der Big-Snack Größe ausrollen, etwas Füllung in die „Löcher“ geben, die Ränder mit der Milch/Ei Mischung leicht einpinseln. Und wieder mit dünnen Teig bedecken. Dann mit einem Nudelholz drüber und die fertigen Taschen auf ein Backblech mit Backpapier geben.
Wer den nicht hat, braucht am besten einen Pizzaschneider um den Teig in Rechtecke zu schneiden. Dann muss etwas Füllung auf eine Seite, die Ränder mit der Milch/Ei Mischung leicht einpinseln und zusammen klappen. Mit  einer Gabel dann die Ränder zusammen drücken fertigen Taschen auf ein Backblech mit Backpapier geben.

Wer noch etwas von der Ei/Milch-Mischung übrig hat kann die Taschen noch leicht damit einstreichen und mit etwas schwarzen Kümmel bestreuen. So werden sie auch knuspriger. Oder man macht eine zweite Ei/Milch-Mischung

Nun für ca. 15 Minuten bei 250 Grad (Vorgeheizt) ober/unter Hitze in den Backofen.

PDF zum Runterladen & Ausdrucken:
HIER


Bewertung: 0 Sterne
0 Stimmen

Kommentar hinzufügen

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare.

Gratis-Website mit Webador erstellen