Twister Fries

and Rings

Für 2-3 Personen:
1 Kilo Kartoffeln
100 g Mehl
2 TL Salz
1/2 kl. Knoblauchzehe
2-3 TL Pul Biber
4 TL Paprikaedelsüß
240 ml Wasser


Die Kartoffeln waschen und wer mag schält sie auch noch (habe ich nicht gemacht).
Dann werden sie mit einem Kartoffel-Spiralschneider zu Spiralen geschnitten.
Wer den selben Spiralschneider wie ich hat, wird merken das viel „Kartoffel-Müll“ übrig bleibt. Diesen muss man aber nicht weg werfen, ich habe die Kartoffeln einfach in Scheiben geschnitten, so haben wir noch Rings.
Die fertig geschnittenen Kartoffeln werden dann noch mal gewaschen und dann mit einem Küchentuch abgetrocknet.
Und wir machen uns an die Marinade:
Dazu den Knoblauch klein schneiden und dann mit dem Messerücken zu eine Art Mus zerdrücken (SO).
Den Knoblauch mit dem Mehl, dem Salz, dem Pul Biber und dem Paprikaedelsüß in eine Schüssel geben. Dann das Wasser mit einem Schneebesen einrühren, so das keine Klumpen entstehen.
Die geschnittenen Kartoffeln werden dann mit der Marinade gemischt, geht am besten mit den Händen. Dann kommen immer ein paar der Kartoffeln in die auf 180 Grad vorgeheizte Fritteuse. Wichtig ist das es direkt ins heiße Fett kommt, nicht erst ins Gitter und dieses dann runter lassen (direkt unten lassen), da die Fries sonst später am Gitter kleben. Am besten frittiert in alles in 3-4 Portionen und haltet dann die fertigen Portionen im Backofen bei ca. 150 Grad warm.
Die Fries müssen so lange frittieren bis sie gold/gelb sind (ca. 7-10 Minuten).

PDF zum Runterladen & Ausdrucken:
HIER


Bewertung: 0 Sterne
0 Stimmen

Kommentar hinzufügen

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare.

Gratis-Website mit Webador erstellen