Karottenkuchen vom Blech

oder auch Rüblikuchen genannt

Für ein Blech:
270 g Karotten
200 g Butter
200 g Zucker
1 EL Bourbon-Vanille-Zucker
3 Eier
1 Prise Salz
2 EL Zitronensaft
abgeriebene Schale einer halben Zitrone
130 ml Orange-Karotte-Mango Mehrfruchtsaft mit Karottenpüree (oder ähnliches)
300 g Mehl
1 Päckchen Backpulver
150 g Haselnüsse, gemahlen
40 g Mandeln, gehobelt
15 g Kokosraspeln
200 g Puderzucker
3 EL Zitronensaft
2 TL Wasser
Lebensmittelfarbe, Orange


Zuerst die Karotten schälen, waschen und anschließend reiben (fein). Dies kommt dann erst mal zur Seite.
Die Butter langsam in der Mikrowelle schmelzen lassen (sie sollte nicht heiß sein).
Die Butter mit dem Zucker, dem Bourbon-Vanille-Zucker, den Eiern, dem Salz, dem Zitronensaft, der abgeriebenen Schale Zitrone und dem Mehrfruchtsaft in eine Schüssel geben und verquirlen.
Dann das Mehl mit dem Backpulver mischen und zu der Ei-Mischung sieben. Dazu kommen auch die gehobelten Mandeln und die Kokosraspeln. Dies noch mal gut verquirlen.
Dies kommt dann auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech und kommt für 30 Minuten in den auf 160 Grad Umluft vorgeheiztem Backofen.
Nach dem backen muss der Kuchen auskühlen.
Später wird 150 g Puderzucker gesiebt und mit 3 EL Zitronensaft verrührt, dies dann mit einem Löffel über dem Kuchen verteilen.  Dann werden die restlichen 50 g Puderzucker gesiebt, mit Lebensmittelfarbe und 2 TL Wasser verrührt. Mit einem Löffel wird dies dann querbeet über den Kuchen als Faden verteilt.
Wenn der Guss getrocknet ist kann der Kuchen gegessen werden.

PS: den Orange-Karotte-Mango Mehrfruchtsaft mit Karottenpüree habe ich bei Aldi-Süd gekauft, ich weiß aber nicht ob er dauerhaft im Sortiment ist! Ansonsten kann man auch ähnliche Säfte/Smoothies nehmen, wichtig ist nur das Karotte mit drinnen ist.

PDF zum Runterladen & Ausdrucken:
HIER


Bewertung: 5 Sterne
1 Stimme

Kommentar hinzufügen

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare.