Hähnchensnacks für Katzen und Hunde

Chicken Jerky

Für ca. 100 g:
400 g Hähnchenbrustfilet



Die Hähnchenbrustfilets in jeweils 4-5 Stücke teilen, so dass wir mehrere kleine Filets haben. Daraus dann sehr dünne (so dünn wie möglich) Scheiben schneiden und nebeneinander auf ein Blech mit Backpapier legen. Je dünner die Scheiben sind, desto schneller dauert das dörren.
Den Backofen auf 75 Grad Ober- Unter- Hitze vorheizen. Dann kommen die Bleche mit dem Fleisch für 4-5 Stunden in den Backofen, damit die Backofentür nicht ganz schließt muss ein Kochlöffel o.ä. in die Tür geklemmt werden. Dies muss sein, damit die Feuchtigkeit entweichen kann.
Nach dem dörren im Backofen lässt man die Snacks noch eine Stunde im Raum auskühlen. Dann gibt man sie am besten in ein verschließbares Glasgefäß.

Da meine Katzen es so lieben habe ich mir mittlerweile einen Dörrofen gekauft, da dieser weniger Strom verbraucht und sich nach der eingebenden Zeit alleine ausstellt.
Dieser Snack ist gut für die Zahnpflege von Katzen, da sie so ordentlich kauen müssen um den Snack zu essen. Deshalb bin ich auch dazu gekommen diese Snacks selber zu machen.


PDF zum Runterladen & Ausdrucken:
HIER



Bewertung: 5 Sterne
2 Stimmen

Kommentar hinzufügen

Kommentare

Momo
Vor 3 Monate

Das denke ich auch :)

Renate Ring
Vor 3 Monate

Wird Jonny sicher auch schmecken

Gratis-Website mit Webador erstellen