Pizza nach Wahl

Belag nach Wahl!

Für 2 Bleche oder 4 runde Pizzen:
Für den Teig:
400g Mehl

1 Würfel frische Hefe

eine Prise Zucker

1 halber TL Salz

200 ml lauwarmes Wasser

3 EL Olivenöl

Für Pizzasauce:
passierte Tomaten

1/2 Knoblauchzehe

Pfeffer aus der Mühle

Salz

eine Prise Zucker
Oregano
Thymian
Majoran
Rosmarin
frischer Basilikum

Für den Belag:


2 Mozzarella

frisch geriebener Gouda

z.B.: Champignons, Peperoni, Zwiebeln, Thunfisch, Schinken, Spinat, etc.


Pizzateig:
Das Mehl in eine Schüssel geben, in der Mitte ein Loch machen und darein die ganze frische Hefe rein bröckeln. Zucker, Salz und Olivenöl außen auf das Mehl geben. Dann langsam das Wasser auf die Hefe geben und mit einer Gabel die Hefe, das Wasser und das Mehl mischen. Dies solange machen, bis die Hefe sich aufgelöst hat. Dann geht es mit den Händen weiter, alles kurz zusammen kneten. Dann den Teig aus der Schüssel holen und auf die Arbeitsplatte legen, dort brauch man ggf. noch etwas extra Mehl. Und der Teig wird 10 Minuten! weiter geknetet. Das ist wichtig damit der Teig nachher schön aufgeht und Blasen wirft.

Nun muss er noch 30-60 Minuten gehen. Sehr gut geht es in der PENG Schüssel von Tupper. Ansonsten einfach auf die Schüssel ein feuchtes Tuch legen und diese dann an einen Warmen Ort stellen.

Nach dem Aufgehen werdet ihr sehen das der Teig sehr sehr groß geworden ist. Nun wird er noch einmal kurz durchgeknetet und dann ausgerollt und auf ein Blech oder einer Pizzaform gelegt, was vorher mit Backpapier ausgelegt wurde. Bei der Pizzaform nehme ich kein Backpapier, sondern fette sie vorher mit Olivenöl leicht aus.
Sauce:
Die passierten Tomaten in eine Schüssel geben, den Knoblauch klein schneiden und mit dem Messerrücken zu einer Masse zerdrücken. Dies dann mit zur Soße geben und mit den Gewürzen abschmecken. Die Pizza-Soße auf der Pizza verteilen.
Wenn Soße übrig bleibt kann diese einfach eingefroren werden.


Belag:

Bei dem Belag könnt ihr euren Wünschen freien lauf lassen!
Nur auf allen Pizzen sollte Mozzarella und Gouda!
Zum Beispiel:
-Margherita (nur mit Gouda & Mozzarella)
-Mista (Peperonis, Schinken, Champignons)
-Funghi (Champignons)
-Prosciutto (Schinken)
-Sonstiges: Mais, Zwiebeln, Paprika,...
Außerdem schmeckt es auch gut wenn man nach dem backen etwas Rucola auf die Pizza gibt

Die Pizzen kommen dann bei 250 Grad Ober/Unter Hitze für ca. 15-20 Minuten in den Ofen bis sie gold/braun sind und der Käse verlaufen ist. Wenn man will das alle Pizzen gleichzeitig fertig sollen muss man die Bleche zwischen durch tauschen, so das jede mal unten und mal oben im Ofen ist.

PDF zum Runterladen & Ausdrucken:
HIER


Bewertung: 5 Sterne
1 Stimme

Kommentar hinzufügen

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare.