Himbeerrolle mit Ahoj Brause

Für eine Biskuitrolle:
FÜR DEN TEIG:
4 Eiweiß
1 Prise Salz
120 g Zucker
4 Eigelb
1 Päckchen Vanillepuddinpulver
90 g Mehl
FÜR DIE FÜLLUNG:
250 g Mascarpone
3 Päckchen Himbeer Ahoj Brause
85 g Zucker
2 TL  Bourbon-Vanille Zucker
2 Becher Sahne
3 Päckchen Sahneseif
250 g TK Himbeeren


Für den Biskuitboden: das Eiweiß steif schlagen (mit einer kleinen Prise Salz) und den Zucker ein rieseln lassen. Die Eigelbe locker unterrühren, das Vanillepuddingpulver und das Mehl mischen, sieben und unterheben

Die fertige Masse auf das Backblech (vorher mit Backpapier auslegen) streichen und dann im vorgeheizten Backofen bei 220° ca. 8 Minuten backen. (goldbraun) Wichtig: Nach dem Backen sofort das Backblech abdecken und so ca. 30 Min. abkühlen lassen. Nimm etwas großes was das gesamte Backblech abdeckt - sonst Alufolie (aber nicht den Biskuit berühren).

Wenn der Biskuit abgekühlt ist kann man sich an die Füllung machen.
Dazu als erstes die Himbeeren in ein Sieb oder eine Schüssel geben, die dürfen jetzt ganz leicht antauen!
In der Zeit macht man den Belag:
Die Mascarpone, das Brausepulver, sowie den Zucker und den. Bourbon-Vanille Zucker zusammen in eine Schüssel geben und aufschlagen (mit einem Dreimix).
Die Sahne mit dem Sahnesteif steif schlagen und unter die Mascarpone Masse heben.
Nun noch die ganz leicht angetauten Himbeeren dazu geben und vorsichtig unterheben, so das die Füllung leicht rosa wird.

Den abgekühlten Biskuitboden zuerst wenden (am besten auf ein Küchenhandtuch) und vorsichtig das Backpapier abziehen. Dann den Belag auf den Boden streichen und die Rolle von einer Seite aufrollen und mind. 1 Stunde kalt stellen.
Die Rolle vor dem Verzehr noch mit Puderzucker bestäuben.

PDF zum Runterladen & Ausdrucken:
HIER


Bewertung: 5 Sterne
1 Stimme

Kommentar hinzufügen

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare.

Gratis-Website mit Webador erstellen