Maracuja-Mandarinen Torte

Für eine Springform:
Für den Biskuitboden:
4 Eier
1 Prise Salz
100g Zucker
1 TL Bourbon-Vanille-Zucker
160 g Mehl
1 1/2 TL Backpulver
Für die Creme:
200 g Sahne
2 Päckchen Sahnesteif
250 g Mascarpone
300 g Joghurt
100 g Zucker
1 TL Bourbon-Vanille-Zucker
1 Zitrone
ein paar Blätter Zitronenverbene
Zusätzlich:
2 Dosen Mandarinen
1/2 Liter Maracujasaft
3 x Tortenguss, klar


Zuerst machen wir den Biskuitboden, dazu die Eier trennen und dann das Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen. Dort hinein dann den Zucker + Vanillezucker rein rieseln lassen und weiter schlagen.
Jetzt kurz das Eigelb aufschlagen, dann den Eischnee vorsichtig unterheben.
Nun das Mehl mit dem Backpulver mischen und über die Masse sieben, dies auch vorsichtig unterheben.
Eine Springform wird nun mit Backpapier ausgelegt (zuschneiden, oder rundes kaufen), wichtig NICHT einfetten! Sonst geht der Teig hoch! Wer auf Nummer sicher gehen will kann noch etwas Alufolie unter/um die Springform geben, damit kein Teig ausläuft.
Den Teig nun gleichmäßig in der Springform verteilen. Dies kommt nun in den auf 190 Grad Ober-/Unter- Hitze vorgeheizten Backofen, für ca. 20 Minuten (kommt etwas auf den Ofen an, am besten mit einem Holzspieß testen ob noch Teig anklebt, wenn nicht ist er fertig).
Nach dem Backen sollte der Boden 5 Minuten auf einem Auskühlgitter etwas abkühlen. Dann die Ränder mit einem Messer entlang lösen und den Rand der Spingform entfernen. Am besten kippt man den Boden dann auf einen Teller, nimmt das untere Backpapier ab und gibt ihn dann zurück auf Auskühlgitter. Dort sollte er nun ca. 60 Minuten auskühlen.
Dann wird er mit einem scharfen Messer oder einen Tortenschneider quer in zwei Hälften geschnitten.

Und wir machen nun die Creme. Dazu die Sahne mit den beiden Päckchen Sahnesteif steif schlagen. In einer anderen Schüssel geben wir die Mascarpone, den Joghurt, den Zucker, den Vanillezucker, und ein paar klein gehackte Blätter Zitronenverbene (wer keine hat, lässt sie weg), etwas geriebene Zitronenschale und den Saft einer Zitrone. Dies wird kurz aufgeschlagen, dann kommt die Sahne dazu und wird quirlen noch mal alles zusammen durch.
Dann etwas von der fertigen Creme auf die untere Tortenbodenhälfte verstreichen, dazu unbedingt einen Tortenring benutzen, besonders später wenn der Guss kommt ist es sehr wichtig!
Die Mandarinen werden über ein Sieb abgegossen (vom Saft 2 EL aufheben!) und dann gleichmäßig auf der ersten Schicht Creme verteilt. Darauf kommt dann der Rest der Creme, welche wieder glatt gestrichen wird.
Dann kommt der „Deckel“ des Tortenbodens oben drauf.
Jetzt noch den Maracujasaft mit 2 EL vom Mandarinensaft mischen und in einen Topf geben, dies mit 3 Päckchen klaren Tortenguss vermischen und nach Packungsbeilage zubereiten. Nach einer Minute abkühlen, den Guss auf die Torte geben, dies geht gut mit einem EL.
Jetzt noch für ein paar Stündchen im Kühlschrank kalt stellen, fertig.

PDF zum Runterladen & Ausdrucken:
HIER


Bewertung: 5 Sterne
1 Stimme

Kommentar hinzufügen

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare.