Bananen-Schoko-Muffins

ideal um „alte“ Bananen zu verarbeiten

Für 10 Stück:
1 Ei
115 g Zucker
80 g Joghurt
70 ml mildes Rapsöl (oder Sonnenblumenöl)
135 g Mehl
1 Prise Zimt
2 TL Backpulver
2 EL Backkakao
2 reife Bananen
5 Schokoriegel (Merci, Kinderschokolade, etc.)
6 EL Puderzucker
3 TL Wasser
Lebensmittelfarbe, gelb


Zuerst das Ei, den Zucker, den Joghurt und das Öl in eine Schüssel geben. Und aufschlagen.
Dann mischt man das Mehl, den Zimt, das Backpulver und den Backkakao und siebt dies zur Eimischung. Mit einem Löffel wird das alles dann kräftig verrührt.
Die Bananen schälen und auf einem Teller, mit einer Gabel, zu einem Mus zerdrücken. Diesen dann ebenfalls zum Teig geben und wieder kräftig verrühren.
Nun den Teig gleichmäßig  in 10 Muffinsförmchen verteilen. Die Schokoriegel in zwei Teile brechen und jeweils eine Hälfte in den Teig drücken, so das jeder Muffin einen halben Riegel hat. Ich hatte noch Merci (Milch-Praline & Edel-Rahm), geht aber auch mit jeden anderen Schokoriegel!
Die Muffin kommen nun in den auf 180 Grad (Ober- Unter- Hitze) vorgeheizten Backofen, für 25 Minuten.
Nach den Backen werden sie vorsichtig auf ein Auskühlgitter gelegt.
Nach 15 Minuten machen wir den Guss. Dazu den Puderzucker, das Wasser und die Lebensmittelfarbe mischen und dies dann auf den Muffins verteilen.
Jetzt müssen die Muffins nur noch zu Ende auskühlen.

PDF zum Runterladen & Ausdrucken:
HIER


Bewertung: 5 Sterne
1 Stimme

Kommentar hinzufügen

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare.