Apfelschnecken

Für ca. 25 Stück:
Für den Teig:
165 ml Milch, lauwarm
30 g frische Hefe
400 g Mehl
50 g Margarine oder Butter
1 Ei
1 Prise Salz
70 g Zucker
Für die Füllung:
1040 g Äpfel
4 EL Zitronensaft
4 EL Zucker
2 EL Wasser
40 g Haselnüsse gehackt und geröstet
Zimt
Muskatnuss, frisch gerieben
Zusätzlich:
1 Ei
Milch
150 g Puderzucker, gesiebt
4 EL Zitronensaft


Als erstes machen wir die Füllung.
Die Äpfel schälen und in kleine Würfel schneiden. Diese dann mit den restlichen Zutaten (bis auf die Haselnüsse!) für die Füllung, in einen Topf geben und ca. 15 Minuten köcheln lassen. Zum Schluss die Haselnüsse darunter mischen.
Das ganze muss jetzt abkühlen.

In der Zeit machen wir den Hefeteig. Dazu die Milch leicht erwärmen und darin die frische Hefe zerbröseln. Dies dann gut vermischen. Die Butter in der Mikrowelle auch etwas verflüssigen.
Die restlichen Zutaten für den Teig in eine Schüssel geben, genauso wie die Hefe-Milch-Mischung und die Butter.  Dies dann mit den Knethaken zu einen glatten Teig kneten. Zum Schluss noch einmal mit den Händen gut durchkneten und an einem warmen Ort (mit einem feuchtem Tuch abgedeckt) 30 Minuten gehen lassen.

Nach dem gehen wird der Teig in zwei Hälften geteilt. Die jeweils dünn ausgerollt werden (Quadratisch). Die Füllung wird dann auf beiden Teigplatten gleichmäßig verteilt und verstrichen. Außen, rund herum sollte ein kleiner Rand bleiben. Dann wird der Teig aufgerollt (von der kürzeren Seite zur gegenüber liegenden, so das jeweils eine lange Rolle entsteht).
Nun wird die Rolle in ca. 2 Finger-dicke-Stücke geschnitten.

Diese kommen dann auf ein (zwei) Blech(e) mit Backpapier (liegend) und werden noch mal mit einem feuchtem Tuch abgedeckt und gehen wieder 30 Minuten an einem warmen Ort. In der Zeit kann der Ofen auf 180 Grad Ober-/ Unter- Hitze vorheizen.

Dann ein Ei mit etwas Milch aufschlagen.
Jetzt wird jede Schnecke mit der Ei-Milch-Mischung etwas bestrichen.
Die Schnecken kommen dann für ca. 20 Minuten in den Ofen (bitte immer nur ein Blech, also nach einander backen!).

Wenn alle Apfelschnecken gebacken sind kommen sie zum auskühlen auf ein Gitter. In der Zeit den Puderzucker mit dem Zitronensaft vermischen und auf den Apfelschnecken verteilen (einfach kreuz und quer z.b. mit einem Teelöffel).
Wenn sie Komplett ausgekühlt sind und der Guss fest geworden ist kann man sie essen.

PS: Lassen sie auch hervorragend einfrieren. Und schmecken auch am nächsten Tag noch locker und saftig.

PDF zum Runterladen & Ausdrucken:
HIER


Bewertung: 0 Sterne
0 Stimmen

Kommentar hinzufügen

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare.

Gratis-Website mit Webador erstellen