Apfel-Nougat-Kuchen

Für eine Springform:
125 g Haselnuss-Nougat
3 Äpfel, Braeburn
120 g Zucker
130 g Butter, Zimmertemperatur
2 Eier
1 EL Zitronensaft
200 g Mehl
2 geh. TL Backpulver
5 EL Milch
Paniermehl
Butter
2 EL Zimt & Zucker
Puderzucker


Zuerst den Nougat in nicht zu große Würfel schneiden und für 30-45 Minuten in den Gefrierschrank geben.
Zwei der Äpfel in nicht zu dicke Scheiben schneiden, einen Apfel in feine Würfel schneiden. Beides brauchen wir später wieder!
Für den Teig den Zucker, die Butter, die Eier und den Zitronensaft aufschlagen. Dann das Mehl mit dem Backpulver mischen und zu den restlichen Zutaten sieben. Dies nochmal gut verrühren. Nun die Apfelwürfel und die Milch dazu geben, wieder alles verquirlen und zum Schluss die angefrorenen Nougat Würfel dazu geben und noch en letztes Mal gut verrühren.
Eine Springform mit Butter (oder Margarine) einfetten und mit Paniermehl bestreuen. Dort dann den Teig verteilen und glatt streichen.
Darauf werden dann fächerartig von außen nach innen, im Kreis, die Apfelscheiben verteilt.
Zum Schluss zwei EL Zucker mit etwas Zimt mischen und auf dem Kuchen verteilen. Den Kuchen dann in den auf 175 Grad (Umluft) vorgeheizten Ofen für 45-50 Minuten backen lassen.
Nach dem backen nur noch auskühlen lassen und vor dem servieren mit Puderzucker bestreuen.

PDF zum Runterladen & Ausdrucken:
HIER


Bewertung: 5 Sterne
1 Stimme

Kommentar hinzufügen

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare.

Gratis-Website mit Webador erstellen