Kartoffelsalat Gurke-Joghurt

Für 4 Personen:
1 kg Kartoffeln
1/2 Zwiebel
Rapsöl
150 ml Wasser
1 TL Bio-Gemüsebrühe
Salz
Pfeffer aus der Mühle
1 Gurke
1/2-1 Bd. Dill
8 Kräuter TK
500 gr. fettarmer Joghurt
3 EL Mayonnaise
1 EL Milch
Paprikaedelsüß
1 Spritzer Zitronensaft


Die Kartoffeln als Pellkartoffeln am Vortag kochen, dann werden sie zum auskühlen auf einen Teller gelegt. Wichtig ist das sie nicht in den Kühlschrank dürfen, am besten eine Schüssel o.ä. drüber wenn sie ausgekühlt sind.

Am nächsten Tag werden die Kartoffeln gepellt. Wenn ihr so große Kartoffeln wie ich nehmt, dann halbiert die Kartoffeln einmal längs und schneidet so halbe Scheiben, die nicht zu dünn sein sollten. Diese kommen dann in eine Schüssel.

Die Zwiebel in feine Würfel schneiden und in etwas Rapsöl kurz anschwitzen, dann mit dem Wasser ablöschen und die Brühe dazu geben. Diese warme Brühe über die Kartoffeln geben und gut vermischen. Das kann dann ziehen.

In der Zeit eine Gurke längs halbieren und mit einem Teelöffel die Kerne raus kratzen. Die Gurke dann in nicht zu dünne Scheiben oder Stifte schneiden und mit zu den Kartoffeln geben. Den Dill fein hacken und mit ein paar 8 Kräutern zu den Kartoffeln etc. geben. Alles gut vermischen und abkühlen lassen (ca. 30 Minuten).

Wenn der Salat abgekühlt ist machen wir die Joghurtsoße. Dazu den Joghurt in eine kleine Schüssel geben, genauso wie die Mayonnaise und die Milch. Alles gut vermischen und mit Salz, Pfeffer, Paprikaedelsüß und etwas Zitronensaft abschmecken. Die Soße dann über den Salat geben und alles gut vermischen. Jetzt kommt der Salat für mind. 1 Stunde noch in den Kühlschrank.

PDF zum Runterladen & Ausdrucken:
HIER


Bewertung: 0 Sterne
0 Stimmen

Kommentar hinzufügen

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare.