Donauwelle-Schneewittchenkuchen

dauert etwas länger, ist aber nicht schwer!

Für 1 Blech:
Für den hellen Teig:
250 g Butter
250 g Zucker
1 TL Bourbon-Vanille-Zucker
4 Eier
500 g Mehl
1 Päckchen Backpulver
100 ml Sprudelwasser
150 ml Milch
Für den dunklen Teig:
1 EL Milch
40 g Zucker
30 g Backkakao
Zusätzlich:

1 großes Glas Sauerkirschen

Für die Buttercreme:
1 Päckchen Vanille-Pudding zum kochen
500 ml Milch (in der Regel, auf die Packung vom Pudding gucken!)
100 gr. Zucker
250 gr. Butter
Für den Schokoguss:

200 gr. Zartbitterschokolade
2 EL Sonnenblumenöl


Zuerst die Butter aus dem Kühlschrank holen, damit sie Zimmertemperatur hat! Ich gebe sie bereits jeweils in eine Schüssel, so kleben sie später nicht an der Verpackung!

Anfangen sollte man damit den Pudding zu kochen.
Die Milch laut Packungsbeilage, aber Zucker etwas mehr (s.o.).
Ansonsten der Packungsbeilage folgen!
Den fertigen Pudding in eine mit kaltem Wasser ausgespülten Schüssel geben und mit Frischhaltefolie abdecken (so bildet sich keine Haut!).
Dieser muss nun komplett auskühlen, so das er wie die Butter Zimmertemperatur bekommt.

Nun zum Teig:
Die ebenfalls Zimmerwarme Butter mit einem Dreimix aufschlagen.
Dann den Zucker & Vanillezucker dazu geben und aufschlagen.
Die Eier einzeln zum Teig geben und jeweils auch komplett aufschlagen.
Das Mehl mit dem Backpulver mischen und auch zum Teig geben und wieder mit dem Dreimix aufschlagen.
Zum Schluss die Milch und das Wasser dazu geben und noch mal alles mischen.

Nun die Hälfte des Teiges auf ein Backblech, welches mit Backpapier ausgelegt wurde, gleichmäßig verteilen.

Zu dem restlichen Teig die Milch, den Zucker und den Backkakao geben und alles vermischen.

Den Teig dann auf den hellen Teig verteilen.

Die Kirschen über ein Sieb abkippen und auf ein Geschirrtuch geben, damit sie besser abtropfen.
Die Kirschen dann auf dem dunklen Teig gleichmäßig verteilen.

Der Kuchen muss dann aufs untere Drittel des Backofen für 30 Minuten backen. (Vorgeheizt auf 180 Grad Ober-Unter-Hitze).

Wenn der Kuchen fertig gebacken ist muss er komplett auskühlen!

Wenn der Kuchen UND der Pudding abgekühlt ist geht es zur Buttercreme:
Die Zimmerwarme Butter mit dem Dreimix (ich habe den Schneebesenaufsatz genommen, gehen auch die Rührbesen) aufschlagen und Esslöffelweise den Pudding dazu geben und alles zu einer Creme aufschlagen.

Die fertige Buttercreme kommt dann gleichmäßig auf den Kuchen und wird glatt gestrichen. Nun muss er noch 2 Stunden im Kühlschrank kalt stehen.

Als letztes wird die Schokolade und das Öl in einer Schüssel, über einem Wasserbad verflüssigt. So das es flüssig aber nicht heiß ist! Und gleichmäßig auf der Buttercreme verteilen/verstreichen. Mit einer Gabel oder einer gezackten Teigkarte noch Wellen in die Schokolade ziehen.

Jetzt noch mal für ca. 30 Minuten zum fest werden des Gusses in den Kühlschrank geben.

Und dann kann man ihn endlich genießen

PDF zum Runterladen & Ausdrucken:
HIER


Bewertung: 5 Sterne
1 Stimme

Kommentar hinzufügen

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare.

Gratis-Website mit Webador erstellen